ERROR 1045 (28000): Access denied for user ‘froxlor’@’localhost’

Mit dieser Fehlermeldung habe ich mich lange herumgeplagt, die Configs von Dovecot, Postfix, MariaSQL und Froxlor nochmal und nochmal überprüft. Es gab augenscheinlich keine Lösung.

Ein Test über die Konsole gab mir folgende Ausgaben:

~ $ mysql -u froxlor -hlocalhost
Enter password:
ERROR 1045 (28000): Access denied for user 'froxlor'@'localhost' (using password: YES)

~ $ mysql -u froxlor -h127.0.0.1
Enter password:
ERROR 1045 (28000): Access denied for user 'froxlor'@'localhost' (using password: YES)

~ $ mysql -h127.0.0.1
Welcome to the MariaDB monitor.  Commands end with ; or \g.
Your MariaDB connection id is 421
Server version: 10.3.18-MariaDB-0+deb10u1-log Debian 10

Copyright (c) 2000, 2018, Oracle, MariaDB Corporation Ab and others.

Type 'help;' or '\h' for help. Type '\c' to clear the current input statement.

MariaDB [(none)]>

Was ich völlig vergessen hatte: da mein SQL Passwort des froxlor Benutzers urspünglich einmal Leerzeichen enthielt, gab es schon Loginprobleme. Eine Aktualisierung des Passworts schien eine angemessene Lösung zu sein.

Was ic dabei nicht beachtete, war die Tatsache, dass es den Benutzer ‘froxlor’ mehrmals gibt:

froxlor @ 127.0.0.1
froxlor @ serverip
froxlor @ localhost

Aktualisiert hatte ich allerdings nur das Passwort für froxlor@127.0.0.1, die Verbindung wurde aber immer mit froxlor@localhost durchgeführt…

Schreibe einen Kommentar