18/04/09 – Tag 2

Der heutige Tag beginnt etwas weniger müde, da ich den Wecker nicht eingeschaltet habe und von alleine um halb 9 aufstehe. Nachdem ich diesmal eine etwas bequemere Dusche gefunden habe, gehts gleich in die Innenstadt (von hier aus 4 Minuten zu Fuß) und ins Belfast Welcome Centre. Heute möchte ich die Bustour durch Belfast machen. Ticket gibts für £ 10,50. Um 11 gehts los und wir fahren an vielen Interessanten Orten vorbei. Nur einige davon sind die Peacelines, die Docks, wo die Titanik gebaut wurde, viele Gedenkstätten an die Troubles und die Opfer. Obligatorische Fotos durch die staubige Scheibe des Busses. Draußen gibts auch Sitze, aber es war einfach zu kalt.

Zurück im Zemtrum gehts erstmal Richtung Herberge, um ein bisschen zu schreiben.

Nächste Station: einfach mal nach Norden gehen, dort müssten die protestantischen Viertel sein… Ich bin dann tatsächlich durch einsame Gegenden gewandert und habe ein paar Aufnahmen gemacht, hauptsächlich natürlich die berüchtigten Wandmalereien.

Jetzt qualmen mir die Socken und ich werde mir ein bisschen was zu essen reinpfeifen.

Abends gehts dann mit zwei Griechen in einen sehr netten Pub (bei Tesco um die Ecke, dann der übernächste) mit schöner Livemusik (unten schottisch, oben irisch, wir bleiben aber oben). Um 1 Uhr werden dann alle rausgeschoben und wir verbringen noch 2 Stunden im Keller der Herberge mit einem verrückten Franzosen!

Und natürlich gab es noch einen krönenden Abschluss: im Bett von Nefeli lag schon jemand und schnarchte laut. Wir weckten ihn und er sagte uns, sein Bett sei schon belegt gewesen, da habe er sich halt da oben hingelegt… Es gab dann aber noch ein anderes Bett für ihn…
Morgen werden wir feststellen, dass sich ein älterer Herr in die Herberge geschlichen hat und sich einfach in eins der Betten gelegt hat um mal richtig auszuschlafen (Krach mit der Ehefrau?). Er wurde dann am Morgen nett gebeten doch bitte zu gehen. Er ist übrigens nicht wiedergekommen um für die vergangene Nacht zu zahlen… 🙂

0

Schreibe einen Kommentar